Programm

Sa 20.3. 2021 — AUSFLUG
Anna Göldi Museum, Glarus

«Nachträglicher Ausflug» – das ist nicht etwa ein früher Handke-Titel, sondern eine verzögerte Programm-Aktivität anlässlich des Internationalen Frauentags am 8. März. Im Rahmen der derzeitigen Möglichkeiten bieten wir an: Open Air im Glarnerland & Museumsbesuch. Ein Ausflug auf den Spuren eines nahezu unfassbaren Frauenschicksals und veritablen Justizskandals.

weiter ...

Die Rede ist von Anna Göldi, eine der letzten Frauen, die der Hexerei beschuldigt und 1782 hingerichtet wurde. Das Urteil rief europaweit Empörung hervor. Das in Glarus beheimatete Anna Göldi Museum setzt dieser Frau ein Denkmal und richtet einen weiteren Fokus auf das Thema Menschenrechte.

Ablauf des Ausflugs:

Treffpunkt: Um 11:30 Uhr vor dem Anna Göldi Museum (Fabrikstrasse 9, 8755 Glarus/Ennenda). Anreise nach Glarus individuell. (Vorschlag ÖV ab St. Gallen: 10:05 Uhr. Für Anreisende mit eigenem PW stehen ausreichend Parkplätze rund ums Museum zur Verfügung. Weitere Infos zur Anreise hier…)

Führung durch das Museum im historischen Hänggiturm mit dem Schriftsteller Walter Hauser («Der Justizmord an Anna Göldi», Limmat Verlag).

Nach der Führung folgt ein kleiner Imbiss: Sandwiches, Obst und Getränke. Jede:r erhält ein eigenes Lunch-Paket. Bei der Anmeldung bitte Unverträglichkeiten oder Sonderdiäten angeben.

Nach der Stärkung und bei guter Wetterlage disloziert unsere kleine Gruppe ins Stadtzentrum von Glarus. Open air führt uns Walter Hauser vom Landsgemeindeplatz auf Anna Göldis Spuren zu historischen Schauplätzen ihrer Geschichte.

Rückreise individuell. (Vorschlag ÖV ab Glarus: 16:43 Uhr oder 17:15 Uhr)

 

Anmeldung:

Wir bitten um verbindliche Anmeldung bis spätestens 18. März per eMail an literaturhaus@wyorada.ch unter Angabe Ihres Namens und den Namen Ihrer Begleitung/en, sowie der telefonischen Kontaktdaten (contact-tracing).

Teilnahmegebühr: 30 Fr. / Mitglieder 25 Fr. / Studierende 17 Fr. / Caritas Kulturlegi 10 Fr. (Inbegriffen: Eintritt, Führungen, Imbiss.)

Die Teilnehmer:innenzahl ist auf 15 Personen beschränkt. Die Teilnahme ist grundsätzlich allen Interessierten möglich, auch Nicht-Mitglieder sind herzlich willkommen!

Bei Fragen melden Sie sich gern per eMail oder telefonisch bei Anya Schutzbach: 079 251 3954.

Wir freuen uns auf einen Tag voller besonderer Einblicke und spannender Gespräche!

Bitte tragen Sie im Museum eine Schutzmaske und beachten Sie das Schutzkonzept vor Ort. Im Museum bitten wir Sie, ausreichend Abstand zu wahren und sich in Gruppen von höchstens 5 Personen an den einzelnen Stationen aufzuhalten. Der Imbiss wird an der frischen Luft eingenommen.