Programm

Sa 09.10.2021 — 13 bis ca. 18 Uhr — Festsaal Katharinen, Katharinengasse 11, 9000 St. Gallen
Literarisches Forum

Fünf AutorInnen präsentieren Texte, an denen sie gerade arbeiten – drei «KritkerInnen» & das Publikum diskutieren darüber. Eine Nachmittagsveranstaltung zum Kommen und Gehen, für Schreibende und Lesende und alle, die sich für den Arbeitsprozess an Literatur interessieren.

weiter ...

Das Literarische Forum Oberschwaben ist ein seit 1967 bestehender Kreis von SchriftstellerInnen, der sich ein Mal pro Jahr im Sommer in Wangen im Allgäu versammelt. Obschon im Oberschwäbischen verortet, ist das Einzugsgebiet für die zur Teilnahme zugelassenen AutorInnen seit je die Kultur- und Sprachregion Oberschwaben / Bodensee / Vorarlberg und die Schweiz.

Da im vergangenen Jahr das Forum ausfallen musste, bietet das Literaturhaus St. Gallen den TeilnehmerInnen von 2020 eine nachgeholte Bühne:

Mechthild Betz, Ruth Erat, Joachim Off, Uwe Schneider und Anna Teufel präsentieren Texte, an denen sie arbeiten – Eva Bachmann, Zsuzsanna Gahse und Franz Hoben diskutieren darüber. Vor allem aber ist auch das Publikum eingeladen, mitzudiskutieren und den AutorInnen eine Rückmeldung auf das Gehörte zu geben. Die Leitung des Forums liegt in den Händen von Oswald Burger, dem langjährigen spiritus rector des Forums.

Im Kern der Veranstaltung steht der freundschaftlich-produktive und gern auch kritische Austausch zwischen den AutorInnen, KritikerInnen und den anwesenden Bookstern, sprich: Zwischen allen, die sich für Text und Literatur interessieren.

Dauer der Veranstaltung 13 bis ca. 18 Uhr. Gäste können jederzeit dazustossen und auch während der Veranstaltung kommen und gehen.
Es steht ein kleines Buffet bereit, an dem man sich in den Pausen stärken kann.

Eintritt Fr. 20.- / Mitglieder Wyborada Fr. 15.- / Caritas Kulturlegi Fr. 5.- / Studierende Fr. 17.- / Geflüchtete gratis. Ebenfalls kostenloser Eintritt für Mitglieder des A*dS.

Begrenzte Platzzahl, wir bitten um Anmeldung: literaturhaus@wyborada.ch

 

**Schutzmassnahmen: Aufgrund COVID19: Bei dieser Veranstaltung gilt die sogenannte 3G-Regel: Für die Teilnahme ist der Nachweis einer vollständigen Impfung, einer Genesung oder eines negativen Testergebnisses erforderlich.