wyborada_logo_750_112019
Liebe Freund*innen, Mitglieder und Unterstützer*innen,
liebes Publikum
Leadmotiv Frühjahr 2021_rb

Lesen scheint primär Kopfsache zu sein. Doch was uns, im Leben wie im Buch, mehr beschäftigt als wir es uns vielleicht bewusst machen, ist unser Körper. Viele rote Themenfäden unserer Zeit führen zu ihm zurück: Gesundheit, Ernährung, Geschlecht, Identität, auch die künstliche Intelligenz.

Wir haben darum das Programm des ersten Halbjahrs 2021 mit einem Satz des Schauspielers, Puppenbauers und -spielers Michael Pietsch* überschrieben, der Sie neugierig machen soll darauf, was wir Ihnen an geistigen (und körperlichen!) Angeboten machen wollen. Ob, wann und wo das auch tatsächlich stattfinden kann, wird sich weisen; wir halten Sie auf dem Laufenden.

Freuen Sie sich neben den Programm-Lesungen auch auf die Fortsetzung der «Ostschweizer Literaturgespräche», auf neue Blogs von Alice Weniger, auf weitere «Artist's Choices», auf ein Fest zu Ehren unserer Namenspatronin am 2. Mai, auf Begegnungen mit zwei Preisträgerinnen, Vernissagen und eine spannende Matinée zum Abschluss des diesjährigen Wortlaut-Festivals.

Wir freuen uns aufs Wiedersehen!
Karin K. Bühler & Anya Schutzbach

PROGRAMM VORSCHAU 1. HALBJAHR 2021
AKTUELL – seit 19.1.2021 online – BLOG

UNI UTOPIA.

Alice Wenigers neuster Blog-Beitrag aus der Reihe UNI UTOPIA: «Werfen, wie ein Mädchen» ist keine Beleidigung. Eine Einladung, Iris Marion Young zu lesen! Mehr hier...

SO 7.3.2021 – AUSFLUG: GLARUS

Anna Göldi Museum

Am Vortag des Internationalen Frauentags organisiert das Literaturhaus einen Besuch bei Anna Göldi in Glarus/Ennenda. Wir erhalten eine Führung durch das eindrückliche Museum im historischen Hänggiturm, gefolgt von einer Lesung und einem kleinen Imbiss.

SO 14.3.2021 – Matinée, 11 Uhr – Kunstmuseum St. Gallen

Lesung mit Anne Weber

«Anette, ein Heldinnenepos»: Die Preisträgerin des Deutschen Buchpreises Anne Weber liest aus ihrem beeindruckenden Buch über die Widerstandskämpferin Anne Beaumanoir. «Ein Leseglück von Anfang bis Ende.» Joseph Hanimann, Süddeutsche Zeitung

MI 24.3.2021 — 19:30 Uhr DenkBar

Ostschweizer Literaturgespräch #4:
Andrea Gerster und Daniel Ammann

Die beliebten Ostschweizer Literaturgespräche gehen in die 4. Runde. Diesmal zu Gast: Die Autorin Andrea Gerster und der Autor und Journalist Daniel Ammann. Sie lesen je eine Passage aus einem eigenen Text und kommen darüber ins Gespräch. In Kooperation mit der schönen DenkBar im Zentrum von St. Gallen – wo man auch vorher etwas Kleines essen kann.

bis 27.3.2021 — Öffnungszeiten Studio Bibliothek Wyborada

Artist's Choice #4: Herbert Weber

Der Medienbestand der 1986 gegründeten Frauenbibliothek ist Ausgangslage für Herbert Webers Beitrag. Der St.Galler Künstler setzt seine Position als Mann, Leser, Künstler, Vater, Herbert in Bezug zu Buchtiteln und Inhaltsverzeichnissen. In Form von Bild und Wort sind Papierarbeiten entstanden, die vor Ort präsentiert werden.

DO 8.4. – 19 Uhr – Archiv für Frauen-, Geschlechter- und Sozialgeschichte Ostschweiz

Buchvernissage

Esther Vorburger-Bossart präsentiert im Rahmen der Ausstellung «Klug und Kühn – Frauen schreiben Geschichte» ihr neues Buch «Lebensgeschichten von religiösen Frauen». Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Archiv für Frauen-, Geschlechter- und Sozialgeschichte Ostschweiz.

FR 16.4.2021 – 19.30 Uhr

Lesung mit Simone Meier

Die Journalistin und Buchautorin Simone Meier liest aus ihrem neuen Roman, «Reiz». Am Beispiel einer abgeklärten, liebenswerten Zynikerin und einem fiebrigen Idealisten dekliniert sie so lustvoll-verspielt wie melancholisch-nachdenklich die Gender-, Generations- oder Identitätsfragen unserer Tage durch.

SO 25.4.2021 – Matinée, 11 Uhr – Kunstmuseum St. Gallen

Lesung mit Anna Stern

Die Lesung mit Anna Stern, Trägerin des Schweizer Buchpreises 2020, musste im Dezember leider ausfallen. Wir freuen uns, dass sie einen zweiten Anlauf nimmt und die Veranstaltung nachgeholt werden kann. Anna Stern liest aus «das alles hier, jetzt.».

April – Studio Bibliothek Wyborada

Artist's Choice #5: Ines Marita

Ob vor Ort oder online - der künstlerische Beitrag von Ines Marita wird poetisch klingen ...

SO 2.5.2021 – WYBORADA-TAG – 16 Uhr

Lesung, Gespräch, Tanz, Musik

Zu einem besonderen Anlass sind zwei besondere Frauen zu Gast: Die Bündner Hirtin Pia Solèr, deren Buch «Die Weite fühlen» immer wieder die Herzen weitet, die aber selbst so gut wie nie öffentlich auftritt, es sei denn mit: Corin Curschellas, Singer & Songwriterin aus Ilanz, eine „grosse Stimme Graubündens und der Weltmusik“ (Südostschweiz).

MI 12.5.2021 – 18.30 Uhr – Historisches und Völkerkundemuseum St.Gallen

Buchvernissage

Marianne Jehle-Wildberger präsentiert im Rahmen der Ausstellung «Klug und Kühn – Frauen schreiben Geschichte» ihr neues Buch «‹Du bist wirklich souverän› – Die religiös-soziale Anwältin Susanne Steiner-Rost». Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Archiv für Frauen-, Geschlechter- und Sozialgeschichte Ostschweiz.

MITTE MAI – AUSFLUG: BERN

Schweizerisches Literaturarchiv

«Fleisch – Eine Ausstellung zum Innenleben» Als Einstimmung zu der Lesung mit Klaus Reichert am 20. Mai organisiert das Literaturhaus einen Ausflug zur Schweizerischen Nationalbibliothek nach Bern und eine Führung mit dem Kurator dieser spannenden Ausstellung. Zu sehen sind Exponate aus den Sammlungen wie Dürrenmatts Metzgervisionen, Daniel Spoerris Esskunst, Wurstwerbungen von Bell u.v.m.

DO 20.5.2021 – 19.30 Uhr

Lesung mit Klaus Reichert

Kein Fleisch ist auch keine Lösung – der Frankfurter Radiomoderator, Journalist und Metzgersohn Klaus Reichert hat mit «Fleisch ist mir nicht Wurst» ein aufrüttelnd-humorvolles Plädoyer geschrieben für einen Fleischkonsum mit Mass und Anspruch – und ein altes Handwerk.

SO 30.5.2021 – Matinée, 11 Uhr – DenkBar

Vortrag: Über Weiblichkeit, Heiligkeit und Fasten

Ab dem Spätmittelalter häufen sich Berichte über weibliche Heilige, die wochen- oder gar monatelang gefastet haben und damit ihre Wundertätigkeit und moralische Vorbildhaftigkeit bewiesen. Die junge Zürcher Journalistin und Religionswissenschaftlerin Simona Pfister geht diesem Ideal der nicht-essenden, geistig vorbildhaften Frau nach.

MI 9.6.2021 – 19.30 Uhr

Vortrag & Tipps: Der Hildegard-Code

Wer nach einer ganzheitlichen Lebensweise fragt, findet jahrhundertelang bewährte und verblüffend aktuelle Antworten in der Lehre der Hildegard von Bingen. Die Theologin Annette Heizmann erschliesst uns die Lebensweisheit dieser bemerkenswerten Frau und gibt hilfreiche praktische Ratschläge. Musikalische Begleitung: Elke Voltz.

SO 13.6.2021 — Studio Bibliothek Wyborada

Artist's Choice #6: Claude Bühler

Im Rahmen der Feministischen Aktionstage wird die St.Galler Künstlerin Claude Bühler einen Beitrag für Artist's Choice ersinnen.

Freuen Sie sich ausserdem auf eine Lesung zum Thema Künstliche Intelligenz, das Ostschweizer Literaturgespräch #5 mit Christoph Keller, einen Ausflug zum Literarischen Forum Oberschwaben in Wangen im Allgäu und eine Begegnung mit der Künstlerin Ingeborg Lüscher, die Fragen stellt zu unserer Vorstellung zum Abschied von unserem Körper. Termine folgen.

Nota bene: Die Veranstaltungen können zu den genannten Terminen nur stattfinden, sofern die dann gültigen Corona-Bestimmungen es zulassen. Wir bemühen uns, alle Veranstaltungen, die abgesagt werden müssen, zu einem späteren Zeitpunkt nachzuholen. Wir informieren monatlich über unseren Newsletter sowie auf der Homepage über die Aktualisierung des Programms und die jeweiligen Veranstaltungsorte.

*Michael Pietsch ist übrigens Mitglied des Ensembles der Münchner Kammerspiele. Über diesen Podcast, dem der Satz auch entnommen ist, können Sie ihn kennenlernen.


Literaturhaus & Bibliothek Wyborada
Davidstrasse 42, 9000 St.Gallen

Öffnungszeiten:
Mittwoch bis Freitag 13:30–18:00
Samstag 13:30–16:00
MailPoet