Programm

BIBLIOTHEK
Ausleihmöglichkeiten ab dem 11. Mai

Ausleihen sind weiterhin online möglich. Die Abholung der bestellten Medien ist jeweils Mittwoch bis Freitag 15–18 Uhr möglich. Vormerkungen bis 13 Uhr werden in der Regel am gleichen Tag bereitgestellt.

weiter ...

Hier geht’s direkt zum Online-Katalog:

1. bei Gesamtbestand Wyborada wählen;

2. Medien suchen und

3. mit Abholort Wyborada bestellen.

 

Abgegebene Bücher kommen für 72 Stunden in Quarantäne und sind erst danach wieder ausleihbar.

ab April 2020 — online / neu im Blog
Cara Roberta.
Christoph Linhers Schreibtisch in Nenzing

Cara Roberta. ist ein Kooperationsprojekt von literatur:vorarlberg netzwerk, Literaturhaus Liechtenstein und Literaturhaus & Bibliothek Wyborada.

weiter ...

Die Idee: Fünf Wochen lang treten jeweils zwei Autor*innen, die sich bisher nicht persönlich kannten, in brieflichen Austausch – über Länder- und zum Teil auch Sprachgrenzen hinweg. Die Inhalte bestimmen die Schreibenden, einzige Auflage für ihre Teilnahme ist, dass jede Woche ein Brief verschickt wird.

Cara Roberta. setzt statt auf das Tagebuchformat auf den Briefwechsel als Dialog auf Distanz, der ganz unvermittelt Nähe erzeugen und spürbar machen kann. Initiiert wurde Cara Roberta. von literatur:vorarlberg netzwerk und Literaturhaus Liechtenstein, weitere Kooperationspartner*innen sind Literaturhaus & Bibliothek Wyborada und die Südtiroler Autorinnen- und Autorenvereinigung.

LITERATURHAUS
Veranstaltungen sind verschoben

Aufgrund der seit 16. März 2020 geltenden Covid-19-Massnahmen finden derzeit keine Veranstaltungen statt. Die ausgefallenen Termine werden so bald wie möglich nachgeholt.

weiter ...

Weitere Informationen gibt es demnächst auf unserer Website und im Newsletter.


Ihnen und euch alles Gute und hoffentlich auf bald!

verschoben: neuer Termin folgt
Ostschweizer Literaturgespräch #4: Andrea Gerster und Daniel Ammann

«Wenn man schreibt, schreibt man immer über sich selbst.» (Doris Dörrie) – «stimmt so nicht», sagt Andrea Gerster. Daniel Ammann fällt das «so» in ihrer Antwort auf. Daraus entwickelt sich ein Gespräch über das Schreiben und davon leben und wie beides zusammengeht.

weiter ...

Daniel Ammann liest aus seinem Erzählband Der weisse Schatten und präsentiert poetisch-prosaische Texte.
Andrea Gerster wird eine Passage aus dem Roman Alex und Nelli lesen und vielleicht einen kurzen Einblick in den sich noch in Arbeit befindenden neuen Roman geben.

abgesagt: Do 23.4.20 — 19 Uhr — A-F-O
Ruth Erat: «Wiborada und Wyborada»

Zum Welttag des Buches liest Schriftstellerin Ruth Erat ihre Collage aus literarischen, historischen, journalistischen und eigenen Texten zur Inklusin Wiborada und zur Bibliothek Wyborada.

weiter ...

Zu Gast hinter der Bar: SALON NIGGLI’ ZHT mit Ueli Vogt und Gabriela Falkner. In Kooperation mit dem Zeughaus Teufen und der Kantonsbibliothek Appenzell Ausserrhoden.

Veranstaltungsort: Architektur Forum Ostschweiz (A-F-O). Davidstrasse 40, 9000 St.Gallen.

verschoben: neuer Termin folgt
Dragica Rajčić Holzner: «Glück»

«Glück» erzählt von Ana Jagoda, die aus einem kroatischen Dorf in die USA ausgewandert ist, und ihrer Suche nach der eigenen Geschichte.

weiter ...

Dragica Rajčić Holzner ist in Split geboren und hat als Autorin 25 Jahre in St.Gallen gelebt. Für ihre Texte und Theaterstücke wurde sie u.a. mit dem Adelbert-von-Chamisso-Preis und dem Lyrikpreis Meran ausgezeichnet.

verschoben: neuer Termin folgt
B_east noise: Zine-Workshop

Zines sind selbst produzierte Hefte, mit denen Inhalte ohne grosse Vorkenntnisse niederschwellig kommuniziert werden können. Im Workshop werden mit der Münchner Grafikdesignerin Julia Koschler eigene Zines entwickelt.

weiter ...

Das queer*feministische, antirassistische Kollektiv B_east noise organisiert politische und kulturelle Veranstaltungen, die offen für alle Geschlechter sind.

In diesem Workshop lernt ihr, wie ihr euer eigenes Zine herstellen könnt! Die kleinen DIY-Hefte sind vor allem durch die Punk- und Riot-Grrrl-Bewegung bekannt, beschäftigen sich aber mit vielfältigen Themen. Wir wollen uns mit kreativen «Freiräumen» beschäftigen, die wir uns inhaltlich wie räumlich immer wieder neu erkämpfen müssen.

Alle Materialien werden bereitgestellt, ihr müsst nur eure Ideen (und im besten Falle noch unendliche, übergalaktische Kreativität) mitbringen. Du hast Fotos, Bilder, Texte, Schnipsel, etc. die du gerne verarbeiten möchtest? Bring sie mit! Oder komm einfach so vorbei und mach spontan etwas. Wir schreiben, kleben, schneiden von 14 Uhr bis 18 Uhr im Archiv für Frauen-, Geschlechter- und Sozialgeschichte Ostschweiz. Es werden auch einige Zines ausliegen, in denen ihr schmökern und euch inspirieren lassen könnt.

Eintritt frei, Anmeldung erwünscht

Eine Übersicht der bisherigen Veranstaltungen von Literaturhaus & Bibliothek Wyborada ab November 2019.